Vererben für den guten Zweck.

… und über sein Leben hinaus Gutes tun und in Erinnerung bleiben.

Diese Möglichkeit eines gemeinnützigen Testaments wollen wir von der Initiative Vergissmeinnicht den Österreicherinnen und Österreichern bekanntmachen.

 

Die Initiative Vergissmeinnicht:
Fast 100 gemeinnützige Organisationen

In Österreich fielen von 2012 – 2015 über 12 Mio. Euro an den Staat – weil die Verstorbenen keine gesetzlichen Erben und Erbinnen mehr hatten und auch kein Testament vorhanden war.

Die Initiative Vergissmeinnicht entstand bereits im Sommer 2012:

Als der Fundraising Verband Austria (das ist der Verband der spendenwerbenden Organisationen in Österreich) erstmals eine Informationskampagne zum gemeinnützigen Vererben initiierte.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wollen Sie Ihre Erbschaft regeln? Dann sollten Sie über die gesetzlichen Bestimmungen Bescheid wissen. Diese Website und unsere Informationsbroschüre der Initiative Vergissmeinnicht soll Ihnen dabei eine Hilfe sein.

Wer sind wir?

Heute sind bei der Initiative Vergissmeinnicht fast 100 gemeinnützige Organisationen vereint.

Darunter große und kleine, bekannte und weniger bekannte aus den Bereichen Soziales, Gesundheit, Menschenrechte, Entwicklungszusammenarbeit, Tierschutz und Umweltschutz, Kunst und Kultur sowie Wissenschaft und Bildung.

Ihnen allen gemeinsam ist, dass sie die Welt ein Stückchen besser machen wollen und die Unterstützung von vielen Menschen brauchen.

 

Sachlich und neutral informieren

 

Wir wollen Ihnen umfassende Erstinformationen zu gemeinnützigem Vererben und zu einem Testament für den guten Zweck bieten – immer sachlich und neutral.

Alle Informationen auf dieser Website haben wir nach bestem Wissen und Gewissen zusammengetragen.

Sie ersetzen allerdings keine rechtliche Beratung zu Ihrer persönlichen Situation durch Juristinnen und Juristen.

 

Partnerschaft

Die Österreichische Notariatskammer und die Bestattung Wien sind Partner der Initiative Vergissmeinnicht.

Dank dieser Partnerschaften ist es uns möglich, Ihnen eine neutrale und umfassende Information rund um gemeinnütziges Vererben, um die Errichtung eines guten Testaments sowie zur Bestattungsvorsorge anzubieten.

Übrigens: Die Erstberatung beim Notar ist kostenlos.
Einen Notar in Ihrer Nähe finden Sie hier …

Unser Dankeschön an die Testamentsspender*innen

Jedes Jahr im Frühling pflanzen wir gemeinsam mit allen Organisationen Vergissmeinnicht in einem großen öffentlichen Park.

Mit dieser Herzensaktion wollen wir uns bei allen Testamentsspenderinnen und -spendern symbolisch mit der namensgebenden Blume bedanken.

Die Vergissmeinnicht stehen für all jene wohltätigen Frauen und Männer, die über ihr Leben hinaus wirken und Gutes tun – für notleidende Menschen, für hilflose Tiere, für unsere Umwelt u.v.a.

Die kleinen violetten Blumen stehen zudem für all jene gemeinnützigen Projekte, die dank des Engagements der Testamentsspender und -spenderinnen realisiert werden können.

Diese Menschen, deren herausragendes Vermächtnis in den vielen Projekten der Organisationen über ihr eigenes Leben hinaus weiterwirkt, wollen wir in dankbarer Erinnerung behalten.

Veranstaltung am 24.04.2019, Maria-Theresien-Platz

85 Organisationen pflanzen Vergissmeinnicht als Dank an ihre Testamentsspender*innen.

Veranstaltung am 25.04.2019, Hofgarten Innsbruck

Auch in Tirol pflanzen Mitglieder-Organisationen Vergissmeinnicht.
Danke an alle Testamentspender*innen!

In Erinnerung

In Erinnerung an die TestamentsspenderInnen unserer fast 90 Mitgliedsorganisationen haben wir kurz vor Allerheiligen 2019 ein Kerzenmeer in Vergissmeinnicht-Form erleuchten lassen.

Damit möchten wir denjenigen Menschen bedenken, die mit ihrer Testamentsspende die Organisationen nachhaltig unterstützt haben und für uns unvergesslich sind!

Über die Zeit hinaus.

Voll Staunen fragt sich der Mensch, den die Liebe in seinem Herzen berührt hat, warum er nicht immer in diesem Zustand war, wie er nur vergessen konnte?! Sich und die Welt!?
Wer die Liebe nicht sucht, sucht den Tod.

Wer sich der Liebe verschreibt, verschreibt sich dem Leben.

Die Liebe kehrt alles um.

Sagt die Welt: „Soviel du mir gibst, soviel gebe ich dir wieder“, so sagt die Liebe: „Nimm! Ich gebe Dir alles. Was immer du fühlst, ich will es verstehen; Was immer du bist, ich nehme es auf in mein Sein – ich umarme auch das Finsterste von dir; … Was immer du dir wünscht, ich achte es; Wohin auch immer du wachsen willst, wachse!“

In der Liebe allein findet Euer Herz seine wahre Heimat.

Das Herz, es kämpft nicht und greift nicht an. Es fordert nicht und überredet nicht.

Das Herz versteht

und liebt

über die Zeit hinaus.

Besuchen Sie uns auf einem unserer Events

Anna M.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Leider konnten die Daten nicht geladen werden.

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt erneut.

Anna M.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Leider konnten die Daten nicht geladen werden.

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt erneut.